Dragan (& Kyra)


Info über unseren Dragan (und Kyra)!


14.07.2015 

Unsere zwei neuen Spielkameraden, Kater Dragan - rotgetigert  

und Katze Kyra - braungetigert mit rot sind aus dem Tierheim.

Sie wurden aus einer verwahrlosten Zucht befreit.

Sie hatten massiven Flohbefall und starkes Durchfall.

Dragan hat noch eine zu behandelnte Ohrenentzündung mit Trommelfellriss.

Sie sind sehr dünn und müssen nun aufgebaut werden!!!

Sie sind beide sehr lieb und haben sich sofort mit unseren anderen Tieren verstanden und sich gleich bei uns eingelebt!  

16.07.2015

Wir hatten am 14.07.2015 beim Tierarzt noch Blut abgenommen bei Kyra.

Bei einem Ultraschall wurde festgestellt, dass sie sehr große Lymphknoten im Bauchraum hat. Es gab den Verdacht, dass Sie Leukose/Leukämie hat.

Heute kamen die Ergebnisse.                                                              Leukose und FIP negativ.

Nach diesem Ergebnis bin ich nun sehr erleichtert!

Was sie/beide hat/haben, ist ein sehr hoher Coronaviren-Titter. Dieser Coronavirus kann, MUß NICHT, zu FIP mutieren.

Und es hat sich auch, aber erst als sie bei uns zu Hause waren, herausgestellt, dass beide Katzenschnupfen haben.

Nun müssen die Lymphknoten und der Katzenschnupfen auch mitbehandelt werden. Wie Dragans Ohrentzündung und Trommelfellriß. Desweiteren haben beide ein sehr entzündetes Maul, das mit Cortison behandelt werden muß. Mir wurde zuvor beim Gespräch mit der Tierheimleitung gesagt, nur Kyra hätte das. Jetzt werden beide mit Antibiotika und Cortison behandelt.                     

Unser nächster Tierarzttermin ist am 24.07.2015. 


 

24.07.2015

Heute waren wir nochmal beim Tierarzt.

Dragan:      Ohrenentzündung ist geheilt, das Trommelfell muß noch zu- bzw. nachwachsen, Maulentzündung - wurde nichts gespritzt, erst wenn es wieder schlimmer wird.

Kyra:           Lymphknoten im Bauch sind nicht zurückgegangen, wird aber auch keine Probe entnommen, da es zu belastend ist momentan, wegen der Narkose. Wenn die Vergrößerung bösartig ist, wird auch nicht operiert, da die Chancen auf eine Heilung gering sind. Maulentzündung - wurde nichts gespritzt, erst wenn es schlimmer wird.

Beide bekommen noch Augensalbe 1x am Tag und Ohrenreinigungsmittel 1x am Tag.

Momentan ist somit keine weitere tierärztliche Behandlung notwendig

WICHTIG IST, DASS DIE BEIDEN ZU KRÄFTEN KOMMEN UND ZUNEHMEN!!! Meinte auch Doc. Auch wegen dem Katzenschnupfen! Dass auch das Immunsystem wieder aufgebaut wird. Katzenschnupfen, sieht momentan gut aus. Keine schwerwiegenden Beschwerden.

Die zwei haben sich super bei uns eingelebt! Etwas zugenommen haben sie auch schon.    :-)

20.08.2015

Heute waren wir nochmal beim Tierarzt.

Dragan: Katzenschnupfen wurde wieder stärker, daher wurde wieder Antibiotika gespritzt. sonst alles o.k.

Kyra: Katzenschnupfen wurde wieder stärker. sie hatte auch fast 40 °C Fieber. daher wurde wieder Antibiotika gespritzt und etwas zur Fiebersenkung.  

Auch mit dem Zunehmen klappt es bei Kyra nicht so wie es sollte! Deshalb habe ich entschlossen, dass ich ihr ein Aufbaufutter gebe.

Die Lymphknoten bei Kyra, im Bauchbereich, sind gleich geblieben. 

Der Katzenschnupfen, bei den zweien, muß momentan weiterbehandelt werden!

Maulentzündung hat sich durch das Besserwerden  des Allgemeinzustandes nicht verschlimmert, eher gebessert. Daher momentan keine Behandlung bei beiden. 

29.08.2015

Seit Kyra das Aufbaufutter bekommt, nimmt sie zu und ist auch aktiver und wird immer zutraulicher! Das zeigt mir, dass ich richtig entschieden habe. Auch Dragan hat super zugenommen. Beide fressen gut.      :-)

Augensalbe muß bei beiden weiterhin angewand werden. auch die wöchentliche Ohrenspülung muß weiterhin gemacht werden.  

08.09.2015

Kyra und Dragan hatten wieder starkes Durchfall.

Jetzt bekommen die beiden Indischen Flohsamen, der sowohl für Verstopfung als auch für Durchfall angewand werden kann!   

Der Flohsamen wird bei Durchfall uneingeweicht unter das Naßfutter gemischt (1/2 bis 1 Teel. - muß man testen!). Es ist schon eine Besserung eingetretten!

Weiterhin bekommen die beiden Augensalbe und 1x wöchentlich Ohrenspülung.  

07.01.2016                (Zeit vom 18.09.2015 bis 11.12.2015)

Ich war am 18.09.2015 mit Dragan beim Tierarzt, da er sehr starkes Durchfall mit Blut hatte.

Ich habe den Tierarzt gebeten, das er eine Stuhlprobe ins Labor schicken soll zur Untersuchung auf GIARDIEN!

http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/giardien/  

Das Laborergebnis hat meine Vermutung bestätigt! Es war ein Giardienbefall, deshalb auch das ständige Durchfall.

Es hat sich herausgestellt, dass Dragan und Kyra den Giardienbefall schon im Tierheim hatten! Es wurde im Tierheim aber nichts gesagt. Obwohl ich nachgefragt hatte ob die Katzen irgend eine Krankheit haben. Wahrscheinlich wurden die zwei nicht gründlich genug untersucht oder nicht vollständig behandelt!

Laut Aussage des Tierheimes hatten die zwei Wolleknäule das Durchfall während des Aufenthaltes im Tierheim durchgehend.

Durch diesen Vorfall, hatten meine anderen zwei Katzen und unser Hund dann auch Giardien.

Nach den ersten 4 Wochen, ab 18.09.2015, waren die Stuhlproben von Hund und 3 Katzen, nach der Giardienbehandlung, negativ. Kyra jedoch war immer noch positiv!

So mußten wir nochmal eine Behandlung machen, die Behandlung machte ich aber nur bei Kyra. Hoffte, dass Hund und die anderen 3 Katzen sich nicht wieder anstecken.

Nach weiteren 4 Wochen war die Stuhlprobe bei Kyra immer noch positiv.

So ging alles nochmal von vorne los!!!

Dann endlich, nach weiteren 4 Wochen, war Kyra auch negativ!!!

Jetzt müssen wir am 21.01.2016 nochmals Stuhlproben von den 5 ins Labor schicken, um die Giardien dann vollständig ausschließen zu Können!!!

Giardien heißt FULLTIMEJOB, wenn man 5 Tiere, die dies haben, zu Hause hat! Das Katzenklo muß nach jedem Stuhlgang einer Katze vollständig entleert werden und mit heißem Wasser (über 65°C) ausgespült werden. danach mit neuem Streu wieder befüllt werden. Teppiche, Decken, Kratzbaum, usw. müssen entweder über 65°C gewaschen werden oder desinfiziert werden. Wobei zu beachten ist, das normale Desinfektionsmittel nichts bringen / die Giardien nicht abtöten.  

Ich habe mir deshalb sofort  - HALAMID-Desinfektionsmittel besorgt, dass mit richtiger Dosierung, eine große Hilfe für mich war!


Bild anklicken! 

Die Lymphknoten im Bauch, bei Kyra, sind unverändert! 

Der Katzenschnupfen muß weiterhin behandelt werden. Den bekommen wir wahrscheinlich bei allen vier nicht mehr weg!

Im Maulbereich von Dragan, Kyra und unserem Großen/Marlo hält es sich einigermaßen, so dass ich die drei nur spritzen lasse, wenn es unbedingt nötig ist! Das Cortison ist auf Dauer sehr schädlich!   

01.02.2016

So, heute haben wir endlich eine tolle Nachricht bekommen.

Nachdem ich noch einmal eine Stuhlprobe wegen den Giardien letzte Woche abgegeben habe, zur Absicherung, dass wir wissen ob diese wirklich besiegt sind, habe ich heute von unseren 4 Wolleknäulen und unserem Hund Inka das Ergebnis NEGATIV erhalten!

Jetzt bin ich sehr erleichtert! Da die Behandlung seeehr aufwendig und für mich stressig war.

Den Katzenschnupfen muß man weiterhin im Auge behalten. Ich versuche momentan die Behandlung soweit hinauszuziehen, bis es nicht mehr anders geht.

Sonst fühlen sich Kyra und Dragan wohl und nehmen immer mehr zu. 

  Das Kämmen müssen wir noch üben! 


 


 27.02.2016

Heute habe ich unsere Kyra über die Regenbogenbrücke gehen lassen, weil Sie sehr krank war!

Kaputte Nieren, Bauchlymphknoten wuden zu Krebs, immer stärkerer Katzenschnupfen trotz Spritzen.

Ihr Immunsystem ist zusammengebrochen.

Es schmerzt sehr, denn ich hatte immer Hoffnung, dass es besser wird.

Kyra hatte jedoch keine Kraft mehr und es ging ihr sehr schlecht!!!

Somit mußte ich sie erlösen!!!

08.03.2016

Heute war ich mit Dragan und Rosie beim Tierarzt. Die beiden mußten wieder wegen dem Katzenschnupfen gespritzt werden. 

17.08.2016

Dragan geht es gut!

Auch den anderen.

Es ist jetzt ein Bischen Ruhe eingetretten!

Bis auf die "kleineren" Probleme ist momentan alles super!!


29.05.2017

Dragan wurden heute, bis auf seine Eckzähne, alle Zähne gezogen.           Er hat ein sehr entzündetes Zahnfleisch und kaputte Zähne!                  Dies ist wahrscheinlich soweit gekommen, weil er aus einer sehr schlechten Haltung kommt!


12.07.2017

Dragan hat sich wieder super erholt von seiner Zahn-OP.                              Jetzt ist er schmerzfrei und noch aktiver.                             


18.10.2017

Dragan geht es super!

Hat sich gut gemacht und zugenommen.

 

                                                 Unsere
                                            aufgenommenen
                                                Notfälle!!!